Neun mal neun Monate wegsehen?

Spruch des Tages:
Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.
Albert Einstein (1879 – 1955),

Kann man über Jahre mit und oder neben Jemanden leben und nicht merken das dieser jemand schwanger ist, geboren hat, und das Neugeborene „entsorgt“ hat? Tut mir leid! Im Fall der Brandenburger Mutter, die wahrscheinlich 9mal ein Baby heimlich zur Welt brachte und dann tötete, kann ich mir keine mildernden Umstände mehr vorstellen.
Sie sei betrunken gewesen und habe nach der Geburt der Kinder im Vollrausch einen Filmriss gehabt behauptet die Mutter. Wie betrunken muss man sein um von einer Geburt gar nichts mit zu bekommen? Die Kinder umbringen konnte sie wohl noch, dafür hat das Bewusstsein denn nun wieder ausgereicht?!! Ich fasse es nicht.

Psychologe: Tötung Neugeborener ist kein neues Phänomen
Berlin/Euskirchen (dpa) –
Im Brandenburger Fall der neun getöteten Babys ist die verdächtige Mutter der Kinder nach Experteneinschätzung möglicherweise durch Vereinsamung und soziale Ausgrenzung über Jahre hinweg verroht.

Die Frau hatte in diesen Jahren doch offensichtlich wenigstens einen Geschlechtspartner,wie sonst hätte sie schwanger werden können? Sie hat drei erwachsene Kinder, eine Schwester mit ihrem Lebensgefährten und ihre Mutter leben in dem Haus,auf dessen Grundstück man die Babyleichen fand. Keiner hat was gemerkt? Jahrelange Schwangerschaften blieben unbemerkt?
Die Garage und das Grundstück wurden jahrzehntelang nicht aufgeräumt?, keiner ist auf die Idee gekommen mal die alte Erde aus den Blumenkübeln zu nehmen? Ich kann das nicht glauben.

Die Tötung eines Kindes nach der Geburt sei „nicht unbedingt ein Phänomen unserer Zeit“, sagte Wetter. Dies sei über Jahrhunderte für viele Frauen die einzige Möglichkeit gewesen, sich von der Bürde zu befreien, als die sie ihr Kind wahrnahmen. Je mehr jedoch in heutiger Zeit die Menschen zu Einzelgängern würden, desto geringer werde die Kontrolle. „Man muss damit rechnen, dass Phänomene normal werden, die in den USA schon lange normal sind“, sagte Wetter.

Wo bitte, in welchem Land, ist das normal?

Sie soll eine gute Schülerin gewesen sein, begabt, religiös,gut erzogen.
Gesche Gottfried fällt mir ein und der Spuckstein in Bremen…
Sie soll auch so wohlerzogen gewesen sein und ein so liebenswertes Wesen gehabt haben.Und hat mindestens 15 Menschen mit Gift umgebracht. Und auch damals haben die Bürger lange weggesehen, haben sich die Augen und Ohren zugehalten,haben nur „hinter vorgehaltener Hand“ geredet. Über Sie!—Nicht mit Ihr! Gesche Gottfried wurde hingerichtet.

Wer wird über die Brandenburgerin richten? Wie ist sowas zu richten?
Und noch etwas gibt mir zu denken: Hätte die Frau 9mal abtreiben lassen, (aus sozialer Indikation bis zur 12 Schwangerschaftswoche straffrei), würden vielleicht einige Leute einen Moment innehalten, den Kopf schütteln, die Augenbrauen hochziehen wenn sie davon hören und relativ schnell zur Tagesordnung übergehen. Das wäre keine Schlagzeile wert.

Wer von euch aber ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein
Bibel

Ich wünsch mir mehr offene Augen, Ohren und Herzen
Tara-Anne
Portrait der Giftmörderin Gesche Gottfried

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s