kurzer Bericht

Lieben Dank allen Kommentatoren für die Genesungswünsche.
Eure guten Gedanken haben mir gestern sicher geholfen, denn ich war so hart an den Grenzen meiner physischen und psychischen Belastbarkeit wie schon sehr lange nicht mehr.

Mir geht es geringfügig besser.Seit Donnerstag nehme ich ein Antibiotikum, dass wohl genau rechtzeitig kam, denn seitdem geht es etwas bergauf. Ich bin immer noch sehr beeinträchtigt, aber wenigstens kann ich jetzt wieder drei Schritte gradeausgehen, und bin halbwegs fieberfrei. Trotzdem, ich schwächel deutlich, auch wenn ich das nicht wahrhaben will.
Bei meiner Tochter ist das Antibiotikum wohl zu spät eingesetzt worden,
denn seit gestern Abend ist sie mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Der Husten und das Allgemeinbefinden hatten sich immer mehr verschlechtert, so dass ich sie gestern nachmittag in die Nottfallpraxis geschleift hab.

Was wir dort erlebten kann ich nur in einerm privaten Eintrag berichten, dass kann ich nicht ohne böse zu werden. Was im Gesundheitswesen mit Kassenpatienten gemacht wird grenzt meiner Meinung nach an grobe Fahrlässigkeit.

Wer sich nach der zweistündigen Wartezeit, im mit etwa 30, zT. deutlich hochfiebrigen, sehr kranken Menschen, darunter allein drei Vorschulkinder, die sich vor Krankheit kaum noch auf den Armen ihrer Eltern halten konnten, keinen Virusinfekt gefangen hat, verfügt sicher über eine beneidenswerte Gesundheit und Abwehrkraft. Aber dafür haben wir die Zeit in einem stromlimienförmig durchgestylten, tollen Wartezimmer verbracht. Eine Händedesinfektionmöglichkeit gab es dagegen nicht. Passte wohl nicht ins gehobene Ambiente.

Egal, alles Weitere „nur für Freunde“ sobald ich dazu Kraft finde.

Verständlicherweise hatte ich nicht viel Zeit zum Basteln und Handarbeiten, aber das Bild eines neuen Grandys will ich doch noch nachreichen. Ich finde die Mohnblüte gelungen, obwohl ich daran ein wenig herumprobieren musste.
Übrigens desinfiziere ich alle Sachen die ich verschicke, die Grandies werden zusätzlich noch gebügelt.
Ich will die „Post“ ;)*kicher* nicht noch mit krankmachenden Viren belasten.
grandymoon

Übrigens hat auch mein PC sich offensichtlich irgendwas gefangen. Ich habe eben fast 2 Stunden gebraucht ins Netz zu kommen bzw das Ding überhaupt hochzufahren. Ihr seht: Hier herrscht die Seuche momentan.

7 Gedanken zu “kurzer Bericht

  1. das hört sich ja alles ganz schön nach Streß an! wie alt ist das Töchterchen? Ich nehme an, nicht mehr so ganz klein?! Aber egal wie alt, sind sie krank die lieben, gehts uns auch nicht gut. Dir und ihr gute Besserung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s