Meldung aus dem Abseits

Zuerst einmal danke für die Treue und dann Entschuldigung für mein Nichtmelden.

Ich habe ja ein sehr schlechtes Gewissen und so will ich mich erst mal bei allen ganz herzlich bedanken, die mir in PNs und Mails zu meinem Geburtstag gratuliert haben.
Weil ich es als so wohltuend empfunden habe, dass es in der weiten Welt da draußen, so viele Menschen gibt, die hier lesen und an mich denken, komme ich mir um so schuftiger vor, wenn ich kaum antworte. Verzeiht mir einfach, ich lese zwar fast immer, wenn es was zum Lesen gibt, aber ich kommentiere nur noch selten und bin auch ein wenig „antwortmüde“. Zudem hatte ich extreme Probleme mit meinem Internetanschluss, ganz ist das leider immer noch nicht ausgestanden, und wenn jeder Besuch im Internet zu einer mittleren Katastrophe führt, mit PC und Telefonanlagen- Zusammenbrüchen, hab ich einfach keine Lust mehr drauf.

Aber ich will mich nicht rausreden, ich bin schon auch ein wenig blogmüde. Ich hatte schon immer Phasen, in denen ich kaum schreiben konnte, aber so wenig zu erzählen, bzw. so wenig, was ich zu erzählen bereit wäre, hatte ich noch nie. Es gibt nix Lustiges oder Spannendes zu berichten. Mein Leben und die Ereignisse um mich herum dümpeln so vor sich hin, ich versuche mich mit meinen körperlichen Beschwerden zu arrangieren so gut es geht, aber es geht halt meistens eben nicht gut, sondern so eben grade.
Trotzdem fühle ich mich subjektiv etwas besser, seit ich ein Medikament nicht mehr nehme, auf das ich allergisch reagiert habe. Ich habe mich seitdem doch deutlich erholt, nachdem sich mein Zustand bis Anfang Oktober ständig verschlechterte.

Durch meine lange Blogabstinenz habe ich wohl einige meiner Leser verprellt. Beatrice aus Wien schrieb mir vor einigen Monaten, in einer Mail, dass sie keinen Gastkommentar mehr hinterlassen könne. Seit dem habe ich gar nichts mehr gehört, was mich sehr traurig macht. Weiß irgendjemand, woran so was liegen kann?
Liebe Beatrice, wenn du das hier liest, melde dich doch mal kurz.

Ein besonders lieber Gruß geht heute an meinen lieben Blogfreund Poe, der sich hartnäckig immer wieder per mail und Pn nach mir erkundigte, auch wenn ich nicht geantwortet habe. Das hat mir sehr gut getan.

Ich will keine Besserung geloben, weil ich ungern etwas verspreche, was ich nicht halten kann, aber ich werd mir Mühe geben doch wieder etwas mehr zu schreiben. schon allein um den vielen treuen Lesern hier, endlich mal wieder etwas Lesefutter zu bieten.

Zuerst müsst ihr allerdings im nächsten Post die gesammelten Strickwerke der letzten Wochen über euch ergehen lassen.

10 Gedanken zu “Meldung aus dem Abseits

  1. jaja, habe schon bissle auch rumgemosert, weil ich dich blogmüde anne trotzdem immer mal wieder hier gerne haben möchte, jaja! dem ist so!!! sehr sogar!!! jaja …
    *drück dich*
    ps: beatrice aus wien ist das die entegutallesgut?

    Gefällt mir

  2. Schön, dass du hier wieder mal ein wenig piepst.
    Aber lass dich nicht stressen; Bloggen soll Freude machen und nicht in ein schlechtes Gewissen münden, wenn man mal eine Pause einlegt. Deine Blogfreunde sind halt ein wenig besorgt, doch solche netten Gedanken schaden ja nicht.

    Hauptsache, es geht dir wieder besser 🙂
    Geburtstagswünsche reiche ich nach (ich gestehe, nichts davon gewusst zu haben).

    Alles Liebe
    Jessie

    Gefällt mir

  3. hallo du Lieber,
    dein „Rumgequäle“ hat ja genutzt! *lach*

    beatrice hat mit entegutallesgut glaub ich nichts zu tun
    Sie hat hier immer unter beatrice einen gastkommentar abgegeben und kann das seit einigen Monaten angeblich nicht mehr. mehr weiss ich auch nicht seit August habe ich keinen Kontakt mehr. Hoffentlich ist sie nicht krank.
    sei lieb umarmt
    Anne

    Gefällt mir

  4. Ach was, du brauchst dich nicht zu rechtfertigen! Das ist hier doch keine Pflichtveranstaltung!
    Übrigens finde ich aber oft die kleinen „Alltagsdümpeleien“ genauso interessant, denn bei wem passiert schon was Großes?
    Schreib einfach was du willst und wann du willst, allen recht machen kannst du es sowieso nicht und die treuen LeserInnen sind sowieso immer da.
    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s