Soeben fertig geworden !

zeitdetail

Es ist doch ein Schmetterling geworden auf den „versandete Zeit“-Bild.

Eben habe ich beschlossen, dass es jetzt fertig ist und so bleibt. Ich habe da schon manchmal ein „Verzettelungs“-Problem und überfrachte dann leicht ein Bild. Jetzt hat das alte zerstörte Rad, dank einiger Lasuren, genau diesen leuchtenden , irgendwie kostbaren Verwitterungston, und auch an kleinen Steinchen usw. liegt genug umher. Eigentlich wollte ich noch ein paar mehr Wellen in die Dünenoberfläche malen, aber ich lass es jetzt nur so angedeutet, weil es mir sonst zu unruhig wirkt.

zeitrdetail2

So sieht es im ganzen aus:

zeitrad7

Der Schmetterling soll aussehen, als sei er von aussen aufs Bild geflogen und macht die Diagonale perfekt.
Leider sind die Fotos nicht ganz farbgetreu, es müßte eigentlich einen Tick violetter, aber da es hier grade Bindfäden regnet, das Licht schlecht ist und die Farbe noch nicht trocken, gehts halt nicht besser. Ich finde man bekommt einen Eindruck.

Den angedachten Nautilus werde ich für ein anderes Bild verwenden, ich hab schon angefangen und erste Skizzen gemacht. So soll es ja auch sein, ein Bildmotiv bringt einem zur nächsten Bildidee.

Jetzt muss ich mir mal einen Kaffee machen und was essen. Ich friere wie ein Schneider ( das hiesige Wetter und die Temperaturen empfinde ich am letzten Maitag als meteorologische Zumutung). Da werde ich mich jetzt mit „Kaffeebrot- Atzung“ für meine reichlichen Fettzellen, warmem Schultertuch und Katzen auf dem Schoß auf mein Sofa verziehen und meinem neuesten Werk gemütlich beim Oxidieren zusehen.

18 Gedanken zu “Soeben fertig geworden !

  1. 😉 … schön geworden!

    den Schmetterling hatte ich mir zwar ursprünglich etwas größer vorgestellt, größer noch als das Rad … aber wahrscheinlich orientiert sich die jetzige Größe im Format des Bildes …

    „leuchtet“ der Schmetterling /bzw ist dessen Farbigkeit/Farbenpracht im Original etwas deutlicher ausgeprägt auf dem „Foto“

    mein Gott, hast du eine Energie …

    bg
    gb

    Gefällt mir

  2. hallo gb,
    der Schmetterling hat etwa Lebensgröße also eine Flügelspannweite von etwa 9 cm. er ist etwas heller und leuchtender in den Farben , aber nicht viel. das Bildformat ist 50 x60 cm. Ich muß nochmal bei besserem Licht ein foto machen und auch , wenn es trocken ist, so sind die Farben nicht ganz richtig.

    Energie ist nicht das richtige Wort, ich bin eher panisch am machen, solange ich es halbwegs kann und solange ich es noch kann. heute Mittag hab ich den ganzen Nachmittag gelegen, vollkommen fertig wieder mal. Dann regnet es hier wie aus Eimern und ich spür promt jeden Knochen und das Fleisch drauf auch. das ist also nicht energie sondern Panik nix mehr zu schaffen und nur noch hier vor mich hinzuvegetieren.
    Dein Feetback freut mich und motiviert mich,
    ganz liebe Grüße, Anne

    Gefällt mir

  3. Liebe Anne, das gefällt mir sehr! Der Schmetterling soll nicht nur, sondern sieht aus, als säße er auf der Oberfläche des Bildes, und genau das macht es besonders. Als du von einem Schmetterling sprachst, stellte ich mir vor, dass der so überm Rad gaukelt. Fand ich nicht wirklich toll. So ist es prima, und der Sand wellt sich auch genug. Meinen Glückwunsch!

    Liebe Grüße
    cuenta…….

    Gefällt mir

  4. Dieses Bild ist do wunderschön geworden …(verstehe jetzt auch den Zusammenhang zischen Bildformat und der Größe des Schmettrlings ;-)… jetzt auch klar: so eine lasur muß erst mal richtig trocknen, bevor sich die farben richtig entfalten können … aber wieso gleich panisch?

    weshalb solltest du denn vor dich hin vegetieren sollen?

    du machst gute arbeit!

    bg
    gb

    Gefällt mir

  5. Liebe Anne, schaut wirklich aus, als säße da ein lebendiger Schmetterling auf Deinem Bild. Toll, wie Du das hingekriegt hast. Mit welchen Farben (sorry, wenn Du das schon mal erwähnt hast und ich es überlesen habe) arbeitest Du eigentlich? Den Nautilus, der mich jetzt ja so begeistert, vermisse ich natürlich schon ;-)) und bin daher schon sehr neugierig auf Dein nächstes Bild. Und das Wetter soll ja auch wieder besser werden – in Ö steht zumindestens heute in der Zeitung, dass es in den nächsten 3 Monaten wärmer als üblich sein soll. Ganz liebe und wärmende Grüße Beatrice

    Gefällt mir

  6. liebe Cuenta,
    dein Zuspruch freut mich besonders , weiß ich doch um deinen fachkundigen Blick und vertraue auf deine Ehrlichkeit. Bei diesem Bild habe ich bis zuletzt ausser mit dem Nautilus auch mit der „hohen Schwalbe“ geliebäugelt, aber nach viel Ausprobieren ist es dann doch dieser von aussen kommende Schmetterling geworden. Ich denke du wirst den Sinn erahnen: Manchmal braucht es eben auch einen Impuls von aussen um der Tristesse und Stagnation ein Ende zu machen. Wäre er, der ursprünglichen Idee folgend, im Bild über dem Rad gaukelnd gewesen, wäre er sehr hoffnungslos gewesen.
    So ist es für mich richtig und Schwälbchen und Nautilus werden ihren Platz in kommenden Bildern finden.
    Sehr liebe Grüße und entschuldige die späte Antwort
    Anne

    Gefällt mir

  7. liebe Beatrice, ich hab dich richtig vermisst in den letzten Tagen.
    Dieses Bild ist mit Ölfarben auf Leinwand gemalt. In einer altmeisterlichen Lasurtechnik, in der man hauchfeine, teils transparente Farbschichten übereinander malt.
    ich male natürlich auch mit Acryl farben, einfach weil sie viel schneller zu einem ergebnis führen, aber an den farbenprächtigen Schmelz und die „Tiefe“ von Ölfarben kommen die Acrylfarben einfach nicht ran. Sie sehen immer „kälter“ aus , obwohl mit der Weile wirklich gute pigmente verwendet werden. In diesem Bild habe ich die ersten untermalungen in Acryl angelegt, dann nochmal mit einer speziellen selbstgemachten Grundierung zwischengrundiert und die weitern Schichten in Öl gemalt.
    Der Nautilus ist im Moment in gleich 2 angefangen Bildern untergekommen, einmal in Arbeitstitel:“Tritons Palast“ und in der „Stadt der Engel“
    Beide sind in der „Untermalungsphase“ und ich möchte sie eifentlich noch nicht zeigen, zumal ich auch noch mit dem „Feuerbild“ für einen lieben Blogfreundfan beschäftigt bin.
    Das Wetter!? mich macht es fertig, Heute ist es wärmer aber total trüb und bedeckt und wenig „Luft in der Luft“, mein Asthma macht nir schon seit heut Nacht zu schaffen. Ich mags kaum sagen , weils eben auch noch schlechter geht, aber gut? – Ne, das hab ich irgendwie anders in Erinnerung!
    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s