Nachlese einer wunderbaren Herbstreise

Ende Oktober, an einem strahlend, schönen Herbsttag hab ich eine Reise gemacht.

Ich habe Wunder am Straßenrand entdeckt

An einem Rastplatz im Moseltal die Schönheit der Linien und die Macht des Schattens: Er macht das Licht.
linien

An der Raststätte Moselblick/Tal entdeckte ich diese Riesensonnenuhr.

mosel1

Und dieses Kaninettstückchen des „Malers Herbst“ das mit seiner Farbintensität überzeugt.
mosel2

Hier fand ich auch den Baumelf,

baum

auf einer verwitterten Treppe dieses Kistchen mit funkelnden Herbstschätzen,
herbst09

Und die blättrige Dreiecksgeschichte, die sich selbst einen Gedenkstein gesucht hatte.

blattstein

3 Gedanken zu “Nachlese einer wunderbaren Herbstreise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s