manchmal

könnte ich Verfolgungswahn kriegen. Kaum habe ich mich ein wenig erholt, schaue etwas optimistischer in die Zukunft, trau mich zu sagen : „es geht mir etwas besser ich hab mich berappelt“…. schon krieg ich wieder einen übergebraten das es nur so rappelt. Es scheint als sähe mich das Universum eben am liebsten 10 cm unter Fußbodenniveau. Kaum wage ich den Blick zu heben , kommt von oben ein Fuß und tritt mich wieder nieder. Ja nicht putzig werden oder gar übermütig.
und ich? Ich füge mich zähneknirschend und versuch es auszuhalten!
ne, das ist irgendwie kein Leben.

4 Gedanken zu “manchmal

  1. Liebe Anne
    Mir geht es ähnlich. Meine Thera meinte neulich zu mir, je stärker ich selbst werde, desto härter werden die Tritte, um mich zu prüfen, ob ich meine Lektion auch gut gelernt habe….seufz…

    Aber je stärker ich werde, desto besser kann ich auch damit umgehen und desto mehr positives kommt auch in mein Leben, auch wenn es noch nicht die Oberhand hat. Aber es tut schon seeehr gut, es überhaupt zu bemerken. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s