einen fröhlichen guten Morgen

Heute morgen gibt es ein Lied zum wachwerden, eins von meinen Kinderliedern.
Für mich ist es natürlich um Klassen besser als jeder Kuschel- wuschel- hasensong…- aber urteilt selbst!
Gute Laune macht es ganz sicher an diesem jetzt schon heißen Tag. Seid fröhlich und habt einen Ohrwurm!

teddy

„Es zählt nur, was in dir steckt!- Kuscheltierpolka“

http://www.blog.de/srv/media/dewplayer.swf?son=http://data5.blog.de/media/672/2565672_c23320fce6_a.mp3

Text / Musik
by © Anne Varnhorn/Tom Werner
erschienen 1999
Mira Maro – ein Musikmärchen
bei Deutsche Grammophon/Universal

3 Gedanken zu “einen fröhlichen guten Morgen

  1. Liebe Anne
    Ein wunderschönes, auch von mir sehr geliebtes Lied, das ich meinen dreien auch oft vorspielte 🙂

    Ich habe auch noch immer meinen Teddy, den ich vor 49 Jahren bekam…der kennt das Lied auch noch, ebenso wie viele meiner Erlebnisse 😉

    Gefällt mir

  2. du kennst dieses Lied, dann bist du eine der wenigen , die meine cd gekauft haben bzw, noch bekommen haben, denn sie ist schon einige Jahre vergriffen.
    Veröffentlicht habe ich es allerdings erst 1999 obwohl ich es schon 1988 geschrieben hab. ´Text und Melodie sind von mir, da wundert es mich dass du es zu kennen glaubst. Verwechselst du bestimmt. Aber schön , dass es dich trotzdem anspricht. das wollte ich erreichen.
    lG in den Abend,Anne

    Gefällt mir

  3. Ich habe meinen Dreien ein Lied vorgespielt, das war auf einer CD mit ähnlichen Liedern.
    Es ging um das „anders sein“, der Text und die Melodie waren verblüffend ähnlich.
    Aber wenn du schreibst, es sei von 1999, dann kann es nicht hinkommen.
    Die CD, die ich meinte, hieß, wenn ich mich recht erinnere, Anne Kaffeekanne oder so ähnlich. Ich kannte einige Lieder selbst, andere waren neu.
    Ich mochte sie unheimlich gern und spielte sie deshalb auch meinen Dreien vor.
    Ich denke, es muß eine enorme Ähnlichkeit da sein, wenn ich das derart verwechsle. Natürlich ist es schon lange her, aber mir ist sowohl Inhalt als Melodie noch irgendwie im Kopf.

    Wahrscheinlich ist es wohl die Kernaussage im Lied, daß es egal ist, wie jemand äußerlich ist, die mich aufhorchen ließ und mich an meine Erinnerungen brachte.
    Selbst jetzt scheint es mir noch allzu vertraut, wenn ich es höre.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s