allgemeine Bloglähme

*Jubilier, tirilier, tänzel, sing, rosenwerf, wohlriechende Ezzenzen versprüht, irre vor sich hin kichert, freudentränenabtupft, gerührt und geschüttelt ist!*

Nach 8 Minuten Wartezeit darf ich mein Blog betreten.! Ich bin ein Gewinner.!!

„Har, har“ *scheinheiligenscheinaufsetzt*, milde lächle ich auf die Unverzagten, die gleich mir, seit 6 Uhr, in diversen Blogs in der Warteschlange stehen! Habt Geduld, übt euch in Demut.

Ich rufe euch zu:
„Irgendwann werdet ihr eingelassen!
Irgendwann werdet ihr geheilt sein von der Bloglähme!“

Aber nicht heute, verschieben wir es doch auf Morgen !
Scarlett O’Hara in „Vom Winde verweht“ von Margaret Mitchell

17 Gedanken zu “allgemeine Bloglähme

  1. Das ist rekordverdächtig schnell, ich brauche deutlich länger bis ich drin bin. Plumpa hat mal geschrieben in der Zeit könne man den Post auch in Stein meisseln… Nun, das will ich nicht behaupten, aber ins Holz der Tischplatte ritzen, das würd ich schaffen!

    Zu den „anderen Dingen“ *lach* —Ich erwarte deine, möglichst kreativen 😉 (duweisstschonwieichsmeine) Vorschläge dazu.

    So, ich mach jetzt erst mal die Heizung an, es hat hier heute morgen 15 Grad in meiner Wohnung, das ist mir zu kalt. So viele warme Gedanken hab ich nicht. *g*
    LG Anne

    Gefällt mir

  2. der weiße bildschirm, der mir bei blog.de desöfteren sagt, das gleich nichts mehr passiert oder es zumindest sehr lang dauern wird, provoziert mich sehr, da ich dann wieder an meine netzprobleme denken muss und angst habe es liegt am modem. tue das bitte nicht mehr herr blog.de, ich möchte mein herz in so jungen jahren schonen. 😉

    Gefällt mir

  3. Lieber Wolfgang, ich freu mich dich zu sehen, auch wenn es im Moment sicher keine Vergnügen ist minutenlang zu warten. Ich denke die arbeiten dran, aber es hat den Anschein als sei das ein Kapitel der unendliche Geschichte. Es ist einfach unerfreulich.
    Schön das du trotzdem kommst.
    LG Anne

    Gefällt mir

  4. Also, ich denk auch oft, jetzt hat es meinen UraltPc endgültig zerbröselt, wenn hier minutenlang nur das „Geheimnis der weißen Scheibe“ über den Monitor flimmert. Aber es ist doch auch immer ein Tageshighlight wenn sich denn herausstellt dass es doch nur wieder die Bloglähme war.
    Allerdings denke ich ernsthaft daran mir den Blutdruckmesser neben den PC zu legen, damit ich wenigstens weiss wenn meine Aufregung kritische Werte erreicht.*g*
    Lg Anne

    Gefällt mir

  5. Man , und haben die in dem Vorschaumodus was geändert? ich hab jetzt das obige Bild dreimal reinstellen müssen, weil jedesmal der Text und die Bilder weg waren, wenn ich es in der Vorschau angeschaut hab. Es macht wirklich keinen Spaß mehr!
    trotzdem liebe Grüße lieber Teddy
    Anne

    Gefällt mir

  6. du bist ganz entspannt, liebes block, stell dir vor du bist so groß wie das weltall, stell dir vor wie deine wände weit auseinander weichen, das sie sich nicht sehen. nun spürst du wie du anfängst zu fliegen, leicht hebst du ab, der wind weht durch deine räume, die sich immer weiter öffnen. dein eingang ist so weit, so offen. ale die zu dir wollen, können jederzeit in sekunden zutritt bekommen.

    Gefällt mir

  7. Ne, nix Herren, hehe, Lesben , und sicher aus guten Grund stell dir sowas mal mit Homosexuellen vor. Ich glaube da würde es auch heute Abend noch ein paar erzürnte Anrufe beim Sender geben. Aber Lesben, die wissen ja nur nicht wie gut Sex mit einem Mann ist, und Mann sieht gern mal bei so einem Lesbennümmerchen zu…..
    Manchmal krieg ich den Brechreiz wenn mir jemand was von Toleranz erzählen will. Da geht es ganz schlicht nur um Einschaltquoten, Sex sells

    Gefällt mir

  8. Da kann ich mich ja ganz beruhigt zurücklehnen… auch ich dachte es liege an mir/am compi!

    Konnte keine netten kommentare beantworten und habe das handtuch geworfen anstatt eine story zu posten *schmeiss*

    Dann auf ein anderes

    l’étoile-rampante

    Gefällt mir

  9. Hintergrund

    falsch, denn schon länger läuft auf pro 7

    Das turbulente Liebesleben von schwulen Freunden

    Nominiert für den GLAAD Media Award 2004 als beste Serie. Anders, als man es von den prüden US-Amerikanern gewohnt ist, zeigt die TV-Serie „queer as folk“ ungeschminkt und ehrlich die Gay-Community. Sex, Drugs und Disco-Techno – alles was Spaß macht, findet einen Platz im Alltag der Clique. Die US-Serie beruht auf der gleichnamigen britischen Serie. Während die englische Version bereits nach zwei Staffeln eingestellt wurde, wurden von der US-Version fünf Staffeln produziert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s