Von einer Christenaufregung und einem Heidenlärm

Christen und Heiden

Menschen gehen zu Gott in ihrer Not,
flehen um Hilfe, bitten um Glück und Brot,
um Errettung aus Krankheit, Schuld und Tod.
So tun sie alle, alle, Christen und Heiden.

Menschen gehen zu Gott in Seiner Not,
finden ihn arm, geschmäht, ohne Obdach und Brot,
sehn ihn verschlungen von Sünde,
Schwachheit und Tod.

Gott geht zu allen Menschen in ihrer Not,
sättigt den Leib und die Seele mit Seinem Brot,
stirbt für Christen und Heiden den Kreuzestod
und vergibt ihnen beiden
(Dietrich Bonhoeffer 1943)

Dietrich Bonhoefer wäre am 4.Februar 100 Jahre alt geworden.
Leider sind seine Worte so aktuell wie nie und ich rufe sie hiermit allen Menschen ins Gedächtnis.

4 Gedanken zu “Von einer Christenaufregung und einem Heidenlärm

  1. guten morgen bettflucht!
    wir begrüßen den neuen tag und die woche mit

    Heinrich Heine (1797-1856)

    Allnächtlich im Traume

    Allnächtlich im Traume seh ich dich,
    Und sehe dich freundlich grüßen,
    Und lautaufweinend stürz ich mich
    Zu deinen süßen Füßen.

    Du siehst mich an wehmütiglich,
    Und schüttelst das blonde Köpfchen;
    Aus deinen Augen schleichen sich
    Die Perlentränentröpfchen.

    Du sagst mir heimlich ein leises Wort,
    Und gibst mir den Strauß von Zypressen.
    Ich wache auf, und der Strauß ist fort,
    Und das Wort hab ich vergessen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s