Langsam weihnachtet es

So, jetzt weihnachtet es im Blog!
Vorerst noch nicht täglich, aber dann im Advent ganz regelmäßig und adventskalendertechnisch, wird es jetzt einen Link auf meine Hp geben, wo dann kleine Advendts-und Weihnachtsüberraschungen warten.
Zur Einstimmung das erste Gedicht hier. Leider weiß ich nicht wer es geschrieben hat. Aber ich find es einfach wunderschön. Wer dann mehr lesen will, folgt dem Schneestern zu „Anne’s Winterweihnachtsseiten“

Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
Aber als Knecht Ruprecht schon
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.
Und was jüngst noch, fern und nah,
Bunt auf uns herniedersah,
Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
Und das Jahr geht auf die Neige,
Und das schönste Fest ist da.

Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern.
(unbekannt)

Auf der ersten Weihnachtsseite geht es heute um eine leckere, gesunde, winterliche Nascherei. Das Bild gibt einen ersten Hinweis .

PS. 😉 Nein, es handelt sich nicht um ein Rezept für mit Äpfeln gefüllte, knusprige Weihnachtskatze……*g*

4 Gedanken zu “Langsam weihnachtet es

  1. Eine sehr gute Idee, Anne – da freut man sich schon sehr auf die Adventszeit.

    Zu den in schöner Regelmäßigkeit geposteten Gedichten möchte ich sagen, dass es wirklich schön ist, dass in unserer hektischen Alltagswelt noch Menschen existieren, die die Kunst der Sprache noch zu schätzen wissen.
    Ich danke dir.

    Ganz liebe Grüße,

    JHove

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s